Social Media

  Besuch uns auch bei:

f logo RGB Hex Blue 512 insta

Warnungen

Unwetterwarnkarte
© Deutscher Wetterdienst, (DWD)
Waldbrandgefahrenindex
© Deutscher Wetterdienst, (DWD)

Besucherzähler

Heute 69

Gestern 79

Woche 331

Monat 2369

Insgesamt 2288698

Größere Brände im ehem. Gemeindebereich Haunersdorf

In alten Schriftstücken ist nachzulesen, daß in den Jahren 1800 bis 1870 im Gemeindebereich Haunersdorf kein größerer Brandschaden zu verzeichnen war.
 

Schriftlich belegbar sind die nachfolgend aufgeführten größeren Brandunglücke:

15.09.1873      Georg Aigner, Biberg - Schweinestall und Wagenschuppen

05.10.1918      Xaver Aigner, Haunersdorf - Scheune und Kohlenlager

10.11.1921      Lagerhausgenossenschaft - Vorratslager

14.10.1926      Johann Gerstl, Fischhaus - Stadel und Holzlager

02.08.1928      Franz Able, Haunersdorf - Wohnhaus und Scheune

19.04.1934      Waldbrand (1 Tagwerk)

11.07.1936      Ludwig Hageneder, Haunersdorf - Zimmerbrand

23.05.1940      Anton Preis, Hasenpoint - Wohnhaus, Stadel und Schuppen

15.01.1942      Georg Gruber, Haunersdorf - Wohnhaus und Stadel

10.05.1950      Waldbrand bei Hasenpoint

04.11.1950      Kohler, Haunersdorf - Dachbodenbrand

12.08.1952      Maria Baumgartner, Hasenpoint - Traktorbrand

14.03.1969      Johann Reindl, Haunersdorf - Wohnhaus

25.11.1969      Xaver Eisenreich, Haunersdorf - Stallung u. Scheune

17.04.1989      Xaver Guggenberger, Haunersdorf - Stallungen und Scheunen

28.12.1998      Anton Guggenberger, Haunersdorf - Maschinenhalle

05.02.2000      Altes Schulhaus, Haunersdorf

 

 

Letzter Einsatz

Einsatz Nr. 15/2022
am 18.07.2022 um 06:25 Uhr
PKW gegen Baum

Einsatzfoto PKW gegen Baum

Die nächsten 3 Termine

Zufallsbild

Fahrzeugsegnung 17.10.2010

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.